Einblicke & Inspiration

Der Unterschied zwischen Satin und Mako-Satin

Hinweise für Designer. Satin versus Baumwoll-Satin, was ist der Unterschied?
Jeder von euch der schon mal Bettwäsche eingekauft hat, kann ein Lied davon singen, dass der Unterschied zwischen Satin und Mako-Satin nicht so eindeutig ist, außer Ihr seid zufällig Experten und arbeitet regelmäßig mit den unterschiedlichen Stoffen. Ist Ihnen das auch schon mal passiert?
Für Das DLS Team 2017-06-28
Alt placeholder

Als ich anfing in dieser Branche tätig zu werden, erinnere ich mich gut daran, dass für mich der Unterschied nicht klar war, da sich diese Materialien wirklich sehr ähneln. Wenn Sie es also in Betracht ziehen, etwas mit einer dieser Materialien herzustellen, ist es vielleicht wert Ihre Erinnerung etwas aufzufrischen insbesondere in Sachen Pflege und Haltbarkeit. Der erste wichtige Punkt ist, dass sich der Unterschied zwischen Satin und Mako-Satin nicht auf die Faser bezieht, sondern auf das Gewebe des Stoffs. Das einzigartige Webmuster, was beide Stoffe gemeinsam haben ist vier Fäden drüber und ein Faden drunter. Dies maximiert die sichtbaren Fäden auf der Oberseite des Stoffes, sodass er luxuriöser und eleganter wirkt und weicher und glänzender ist. Die Rückseite des Stoffes hingegen, ist nicht glänzend und eher unauffällig.

Andere Mütter haben auch schöne Söhne

Obwohl das Gewebe, sowie das Aussehen und die Textur sehr ähnlich sind ist Satin und Mako-Satin aus verschiedenen Fasern hergestellt. Ursprünglich wurde Satin aus 100% Seidenfaden hergestellt. In der Tat wird hoch qualitatives Satin immer noch auf diese Weise gemacht. Für Haltbarkeit, maximalen Glanz und Kosteneffektivität wird Satin mittlerweile auch aus Nylon und Polyester hergestellt- häufig ist es auch ein Mix aus allen drei Stoffen. Das Aussehen des Stoffes ist dem der natürlichen Seide sehr ähnlich. Mako-Satin ist hingegen aus Baumwolle (manchmal aus Rayon). Finden Sie es nicht auch erstaunlich, dass normale Baumwolle so glatt und glänzend sein kann? In der Regel wird die verwendete Baumwolle gekrempelt, gekämmt und merzerisiert, um die charakteristische „Seidigkeit“ zu unterstützen.

Auswahl

Je nachdem an welchem Projekt Sie arbeiten und was Sie kreieren möchte, ist auch Ihre Stoffauswahl zu treffen. Satin ist sehr beliebt bei Kleidung von Baseballjacken bis hin zu Dessous. Wenn Sie eine kleine Ballerina im Haus haben, diese verträumten pinken Schuhe sind beispielsweise mit Satin bedeckt. Der Stoff ist auch ideal für feine Möbelpolsterung. Satin ist zeitlos, elegant und luxuriös.

Wie Sie sich sicher schon denken können wird Mako-Satin aus Baumwolle hergestellt. Es ist strapazierfähiger und aus härterem Material. Wenn Sie etwas nähen, was mehr Verschleiß erfordert, könnte dieses Material Ihre Lösung sein. Dies ist der Grund weshalb Mako-Satin häufig für Bettwäsche und Vorhänge verwendet wird.

Ein wesentlicher Unterschied ist die Pflege der beiden Stoffe, weil Mako-Satin für die Waschmaschine geeignet ist. Auch Satin ist waschbar, es ist aber abhängig von der Mischung der Fasern und wird häufig trocken gereinigt oder von Hand gewaschen.

Beachten Sie alle Farbveränderungen, die Sie während Ihres Nähprojektes vornehmen möchten. Mako-Satin kann mit großer Konsistenz gebleicht, gefärbt oder bedruckt werden. Auch Satin kann in einigen Fällen gebleicht werden, aber das ist wieder vom Webstoff abhängig und zumde ist es ein aufwendiger Prozess.

Das ist sie also die kurze Erklärung zu den Unterschieden dieser beiden Stoffe. Denken Sie nur daran, unabhängig davon welches Material Sie nun verwenden, diesen mit den richtigen Pflegeanweisungen zu beschriften, sodass der neue Besitzer genauso viel Freunde an dem Material hat wie Sie.