Bett mit frischer weißer Bettwäsche
Tipps & Tricks

Anleitung zum Entfernen lästiger Labels an Kissen

Die übergroßen Labels, die mit rechtlichen Schritten drohen, mögen beängstigend klingen, aber sind dazu da, uns vor dubiosen Herstellungspraktiken zu schützen. Du musst diese Tags jedoch nicht angebracht lassen und im Folgenden kannst du herausfinden, wie du sie leicht und ohne Schuldgefühle entfernen kannst.
2021-07-02

Wenn du jemals ein neues Kissen oder eine neue Matratze gekauft und darauf geschlafen hast, werden dir die großen und leicht einschüchternden Warnschilder aufgefallen sein, die in diese Artikel eingenäht sind. Wenn dich die Hinweise etwas irritiert haben, keine Sorge, du bist nicht die/der Einzige! Etiketten, deren Text mit der (meistens in Großbuchstaben geschriebenen) Androhung rechtlicher Schritten beginnt, ziehen sofort die Blicke auf sich und man fragt sich, ob man sie überhaupt entfernen darf. Aber keine Angst, die Label-Polizei wird nicht an deine Tür klopfen, sobald du ins Bett steigst.

Was ist ein Kissenetikett?

Alle Heimtextilien, die mit einer Füllung zum Schlafen oder Sitzen verwendet werden (Matratzen, Kissen, Bettdecken, Kissen, Sofas, etc.), müssen in vielen Ländern von Gesetzes wegen gekennzeichnet werden. Auf den Warnschildern müssen die Hersteller alle in den Produkten verwendeten Materialien angeben und ob es sich bei diesen Materialien um neue oder recycelte Fasern handelt. Etikettengröße, Schriftart und Inhalt sind standardisiert und gesetzlich geregelt, sodass die Labels verschiedener Marken ähnlich aussehen.

Ein „Law Label“ ist separat vom Pflegeetikett, welches man normalerweise auf Textilprodukten findet. Das Rechtsbehelfsetikett ersetzt aber nicht die Notwendigkeit eines Pflegeetiketts. Auf dem „Gesetzestext-Etikett“ kann aber ein Markenname stehen, der in der Regel jedoch einfach und ohne Stilisierung ist.

Darf ich „Law Labels“ entfernen?

„Gesetzestext-Etiketten“ und Warnschilder sind oft etwas groß und je nachdem wo diese angebracht sind, können diese etwas unangenehm und sperrig sein. Die Etiketten dürfen entfernt werden, jedoch nur vom Verbraucher. Die Etiketten sollen die Endnutzer vor schadhaften Materialien schützen, die in Produkten versteckt sein könnten. Wenn du die Warnhinweise zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast, kannst du die Etiketten bedenkenlos entfernen.

Alle gekauften Waren sollten diese Etiketten zum Zeitpunkt des Kaufs angebracht haben. Achte also beim Kauf von Kissen, Bettdecken, Matratzen oder Schlafsäcken darauf, dass diese Etiketten noch fest und in intaktem Zustand befestigt sind, das ist ein Zeichen dafür, dass das Produkt unbenutzt und neu ist. Wenn du einen Artikel kaufst, für den eine Garantie gilt, erkundige dich beim Kauf, ob das Entfernen des Etiketts die Garantie beeinträchtigt. In einigen Fällen müssen das Etikett und die Quittung aufbewahrt werden.

So entfernt man Kissenetiketten

Sobald man den Mut dazu aufgebracht hat, den Text "Entfernen unter Strafe verboten" zu ignorieren, ist es nicht mehr schwer, das Etikett zu entfernen. Die Labels sind meistens in eine Naht eingenäht, daher ist es in solchen Fällen am einfachsten, das Etikett so nah an der Naht wie möglich mit einer kleinen Schere abzuschneiden. Manchmal können Etiketten ganz einfach und problemlos am Rand abgetrennt werden, manchmal muss man dazu den Stoff und das Etikett straff halten, um den Artikel nicht zu beschädigen.

Ein kleiner Teil des Etiketts verbleibt zwar in der Naht des Kissens, das sollte aber kein größeres Problem darstellen. Außerdem wird der verbliebene Teil des Labels in der Regel nach einiger Zeit weicher. Und da du jetzt über die Etiketten-Mahnhinweise Bescheid weißt, kannst du nun endlich dein Bett machen...

Wir versenden nach ganz Österreich - egal, ob du in Innsbruck, Salzburg, Wien, Graz oder anderswo wohnst. Wir versenden zudem weltweit!